News

 
Panel-PC
Panel-PCs in Perfektion – Keine Kompromisse Dank Modularität

Modulares Anschlusssystem - einmalig anders!
Das neue Anschluss-Konzept bietet viele Möglichkeiten der Kombination mit Tragarmsystemen nahezu aller Hersteller und garantiert somit eine optimale, ergonomische Bedienposition.

Industrie Panel-PC - die energieeffiziente Highend-Klasse mit besonderen Möglichkeiten.

Die neue S-Line-Serie setzt auf kundenspezifische Anforderungen und besticht durch einen hohen Grad an Modularität, sowie einfallsreicher Technik im schicken Design – egal ob Panel-PC oder Industriedisplay.

Die IPC werden in den Displaygrößen 15, 19, 21,5 und 24 Zoll und in drei Modellvarianten gefertigt:
• eingelegte Aluminiumfront mit hinterlegtem Touch und RFID-Einleger
• eingelegte Glasfront mit industrietauglichem PCAP und RFID-Symbol
• eingelegte Glasfront + eingelegter Aluminiumfront mit individuell belegbarer Tastenintegration

Die Rechner werden passiv über einen rückseitigen Kühlkörper entwärmt und sind - ohne Lüfter - für Dauerbetrieb bis 5o°C Umgebungstemperatur spezifiziert. Zum Einsatz kommen dabei lntels langzeitverfügbare Prozessoren der neuesten Generation vom QuadCare-Atom E3845 bis hin zum Core i7 der neuesten Generation.

ZeroClient

Mehr Effizienz für die "Smart factory" dank ZeroClient via PCoIP

Die Trends des vierten industriellen Zeitalters heißen: Virtualisierung und Vernetzung. Für die erfolgreiche Umsetzung der Anforderungen an die Industrie 4.0, ist ein Rollenwandel in vielen Bereichen eines Unternehmens notwendig. Die „papierlose Fabrik“ ist hier ein beispielloses Ziel, welches sich immer mehr Unternehmen zum Ziel setzen. Dabei spielen nicht nur Kosteneffizienz und Umweltaspekte eine große Rolle, vielmehr sind auch die Sicherheit und Instandhaltung ein wichtiges Entscheidungsargument für eine „Smart factory“.

Die Umsetzung für eine erfolgreiche Lösung

Eine effiziente und übersichtliche Datenstruktur kann mit einem, in die Produktion integrierten Qualitäts-Management-System realisiert werden. Daten können so über einen Server zentral gespeichert und verwaltet werden. Alle fertigungsrelevanten Daten und Informationen können von jedem Mitarbeiter der Produktion abgerufen werden. Durch die Serverlösung wird sicher- gestellt, dass die Daten immer „up to date“ sind. Die Größe von Datennnetzen und die Vielzahl der daran angeschlossenen Computer macht den Einsatz einer zentralisierten EDV-Infrastruktur immer wichtiger. Besonders mit der neuen ZeroClient-Lösung von CRE Rösler Electronic GmbH ergeben sich neue Möglichkeiten in der vernetzten Fabrik.

 

Edelstahl Panel PC

Messeneuheit auf der Anuga FoodTec 2015

Edelstahl Panel-PC „CS-Line” für höchste hygienische Ansprüche
Speziell für den Hygiene-, Lebensmittel- und Chemiebereich entwickelte das Unternehmen einen Edelstahl Panel-PC,  der den hohen Anforderungen in Sachen Funktionalität und Design gerecht wird.
Je nach Bedarf und Anforderung werden die, mit dem „German Design Award 2015“ ausgezeichneten, Edelstahlgeräte als Monitore, Panel-PCs oder Einbaugeräte gefertigt.

Absolut dicht - Die Edelstahl Panel-PCs der „CS-Line-Serie“ sind als 15-,19- und 21,5 Zoll-Display erhältlich und sind standardmäßig mit einem Intel Atom Quad Core E3845 Prozessor und dem Betriebssystem Windows 7 ausgestattet. Zudem sind alle Produkte von CRE Rösler Electronic auf Langzeitverfügbarkeit der Teile und dem 24-Stunden-Betrieb ausgelegt, werden im Hause CRE Rösler gefertigt und bieten Planungssicherheit für den Betrieb über viele Jahre.

Mit seinem umfangreichen Portfolio von High-Quality Industrie Panel-PCs und Monitoren beeindruckte das Unternehmen den neuen Besucherrekord  der diesjährigen Lebensmittel- und Getränkeindustrie-Messe.

 

Industrie Monitor für den Einbau

Neuer, preisgünstiger Industrie-Panel für die Frontmontage

Robust, zuverlässig und im edlen Design – so präsentiert sich der neue Industrie-Panel für den Einbau in Schalttafeln, Steuerpulten oder Schaltschränken.
Die neue Generation der Automation-Panels überzeugen durch kratzfeste, hochauflösende
Displays und mehr Benutzerfreundlichkeit. Das Panel-Gehäuse wurde von CRE Rösler Electronic
so konstruiert, dass es hygienegerecht und absatzfrei ist, zudem wird eine frontseitige Dichtheits-
klasse von IP65 erreicht. Dadurch wird die Reinigung völlig problemlos, denn die Panel PCs halten Wasser, Desinfektionsmitteln, ja sogar Säuren und Laugen stand.


Die Multitouch-Oberfläche der Geräte gewährleistet volle Schärfe und höchste Brillanz. Zudem
hat CRE Rösler jetzt die perfekte Lösung eines optimierten PCAP-Touchscreens, der die Bedienung
im rauen Industriealltag zuverlässiger und sicherer macht.

Die neuen, preisgünstigen Einbau-Monitore werden als 15“, 19“ und 21,5“ - Displays gefertigt und verfügen über ein Klemmhebelsystem, welches einen schnellen und sicheren Einbau garantiert.

Edelstahl Panel PC Edelstahl - Panel - PC in IP69K

CRE Rösler bietet einen Edelstahl-Panel PC für den Chemie- und Hygienebereiche an. Sein
Gehäuse ist komplett geschlossen und so konstruiert, dass es hygienegerecht und absatzfrei ist. Zudem wird eine geprüfte Dichtheitsklasse bis IP69K erreicht. Dadurch wird  die Reinigung völlig problemlos, denn die Panel PCs halten Wasser, Desinfektionsmitteln und sogar Säuren und
Laugen stand. Das Touchscreen des PCs ist eine optimierte PCAP-Lösung, die u.a. Handballenausblendung, Handschuhbedienbarkeit und höhere EMV-Festigkeit bietet. Die Geräte
sind mit 15“ und 19“ Display verfügbar und mit einem langzeitverfügbaren Dual Atom D2550 oder
einem Core i3 – i7 Prozessor der 4. Generation ausgestattet. Optional besteht die Möglichkeit den Edelstahl Panel PC mit RFID, WLAN, Helligkeitssensor, Bluetooth und/oder mit einem Heizungskit auszurüsten.
SPS IPC Drives

Die SPS IPC Drives 2013 - ein voller Erfolg!

Die SPS IPC Drives ist Europas führende Fachmesse für elektrische Automatisierung.

"Die zu Ende gegangene SPS IPC Drives hat ihre Spitzenposition als Fachmesse zur elektrischen Automatisierungsbranche bestätigt. 60.027 Besucher informierten sich bei 1.622 Ausstellern in intensiven Fachgesprächen über die neuesten Entwicklungen und Trends der elektrischen Automatisierungstechnik" .

Viele Besucher waren auf der Suche nach neuen Ideen, Projekten und Entwicklungen. Auf unserem Messestand konnten wir durchweg eine positive Standfrequentierung verzeichnen. Es wurden interessante Gespräche geführt, neue Kontakte geknüpft und Begeisterung über unsere Exponate geäußert.

kontolle

Verlieren Sie nicht die Kontrolle

Bonn, 21.08.2013.

Medien berichten derzeit zum Thema Windows 8 und Trusted Platform Module (TPM), dass die Bundesregierung vor Windows 8 warne. Der Berichterstattung zufolge halten "IT-Experten des Bundes Windows 8 für geradezu gefährlich". In Medien wird unter anderem auf ein Papier des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) verwiesen und konstatiert: "Die zuständigen Fachleute im Bundeswirtschaftsministerium, in der Bundesverwaltung und beim BSI warnen denn auch unmissverständlich vor dem Einsatz von Trusted Computing der neuen Generation in deutschen Behörden."

Hierzu erklärt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI):
Das BSI warnt weder die Öffentlichkeit, deutsche Unternehmen noch die Bundesverwaltung vor einem Einsatz von Windows 8. Das BSI sieht derzeit jedoch einige kritische Aspekte im Zusammenhang mit bestimmten Einsatzszenarien, in denen Windows 8 in Kombination mit einer Hardware betrieben wird, die über ein TPM 2.0 verfügt.

https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2013/Windows_TPM_Pl_21082013.html

CRE Rösler kann derzeit bei der Bestellung der Mainbords entscheiden, ob ein TPM Chip installiert wird oder nicht, unabhängig vom Betriebsystem Windows 8.  Unsere neuen iEi Mainboards unterstützen mit dem neuen UEFI Bios auch TPM, jedoch nur wenn dieser Chip auch mitbestellt wird.

Der Anwender kann selber entscheiden
, ob in seinem Computer TPM aktiviert ist oder ob er diesen Dienst deaktiviert. Hier ein entsprechender Link zur Deaktivierung:

http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc753694.aspx

S-Line

 

Neues Gesicht für die Qualitätssicherung bei Porsche –
Millionenauftrag für CRE Rösler Electronic GmbH

CRE Rösler Electronic hat einen weiteren Auftrag des Automobilbauers Porsche erhalten.

Zuschlag: Nachdem CRE Rösler bereits 2008 das Porsche Werk in Leipzig mit 300 Stück seiner, mit dem red dot award ausgezeichneten, „S-Line“  ausgestattet hat, erhielt das Unternehmen aus Norddeutschland erneut einen Millionen-Auftrag des Automobilbauers. Für den neuen Sport - Geländewagen „Macan“, der ab 2013 im Werk Leipzig vom Band laufen soll, werden für die Qualitätssicherung in der Produktionsstraße ca. 330 Panel PCs benötigt. CRE Rösler Electronic aus Hohenlockstedt liefert schon die ersten Linienterminals im Dezember 2012.  Ausschlaggebend für den Zuschlag waren die hohen Standards nach denen CRE Rösler fertigt. Die Anforderungen an die umfangreiche Ausstattung der neuen IPCs knüpfen an die bereits 2008 gelieferten Geräte an und betreffen die Kompatibilität zur bestehenden Software des Porsche Werkes in Leipzig. CRE Rösler konzipierte ein ganz neues Gerät, welches direkt auf die Bedürfnisse des Auftraggebers zugeschnitten ist.
Industrie Panel PC
... and the reddot goes to: CRE Rösler Electronic - "I-Line" Der Ganzglas-Multitouch Panel PC „I-Line“ wird für hohe Gestaltungsqualität ausgezeichnet –
Nur die besten Designs konnten die Jury begeistern und so erhielt die „I-Line“ für sein gelungenes Gestaltungskonzept denreddot - design award 2013“ Die I-Line ist ein innovativer Industrie Panel PC, der allen Standards trotzt und in seiner Bauweise, Leistungsstärke und Robustheit eine ideale Alternative für Standard- Industrie Panel PCs ist. Die Multitouch–Ganzglasoberfläche ist hygienegerecht, absatzfrei und auch mit Handschuhen bedienbar. Das 21,5“ Display bietet mehr Raum für Informationen auf einen Blick.
Helligkeitssteuerung
Industrie PCs von CRE Rösler Electronic auf Energiesparkurs
Maximale Effizienz und minimaler Energieverbrauch

Innovation: Eine ganz neue Entwicklung  von CRE Rösler Electronic ist eine zentrale Steuerung der IPC-Display Helligkeit. Somit kann die Display-Helligkeit und die Tastenbeleuchtung (je nach Tageslichttemperatur), bedarfsgerecht und ergonomisch nach mehreren Kriterien geregelt oder über das Netzwerk zentral gesteuert werden:
- Regelung nach Anwesenheit
- Regelung nach Helligkeit
- Regelung nach Tageslicht

Daten und Fakten: Die Leistungsdaten sind sehr überzeugend und sprechen für sich – so hat der IPC inklusive Netzteil eine Leistungsaufnahme von 30 Watt bei 100% Displayhelligkeit , 25 Watt bei 80% Displayhelligkeit und im Sleepmodus nur noch eine Leistungsaufnahme von unter 17 Watt. Bei einem Projekt mit 330 Stück der neuen, energieeffizienten Panel PCs spart der Kunde – hier die Porsche AG-  ca. 30.000,- Euro pro Jahr an Stromkosten.

Energieoptimierung: Durch die Innovation von CRE Rösler kann der Leistungsverbrauch an den Leistungsbedarf des Panel PCs optimal per Programmierung über die LAN-Verbindung angepasst werden. Je nach Anwendungsszenarium der verschiedenen Produktionsabteilungen, werden die Displays vom Hauptrechner aus – alternativ direkt in jedem einzelnem Rechner,  angesteuert oder in den „Sleepmodus“ versetzt. Somit wird der Energieverbrauch drastisch reduziert – ein effizient ausgelegtes Beleuchtungssystem der Displayhintergrundbeleuchtung spart Stromkosten, ist umweltfreundlich und erhöht die Bildqualität.

Das Beste zum Schluss: Der neu entwickelte Environment Controller von CRE Rösler lässt sich in allen Panel PCs integrieren.

 

Multibox PC
Multitalent – Industrie Box PC

Je nach Bedarf und Anwendung wird der Box PC individuell konzipiert und ausgestattet, somit ist er die perfekte Lösung im harten industriellen Einsatzbereich.

Hierbei sind der Konfiguration keine Grenzen gesetzt – zum Einsatz kommen leistungsstarke und energiesparende Prozessoren bis Core i7. Es kann jedes industrielle ATX-Mainboard verbaut werden. Sechs PCI / PCIe Slots stehen zur Verfügung, die individuell bestückt werden können. Bei der Stromversorgung kann zwischen 230 Volt/AC oder 24 Volt/DC gewählt werden. Der Erweiterungsschacht hat Platz für 5,25“, 4x 2,5" RAID-Konfiguration oder internes Raid 0/1 und ein DVD - RW Laufwerk. Zusätzlich lässt ein entsprechendes Lüftungsmanagement höchste Rechnerperformance zu.

Überzeugend sind auch die Montage- und Einbauvariationen: die äußerst stabilen Befestigungswinkel werden je nach Bedarf individuell angebracht und ermöglichen somit eine horizontale oder vertikale Wandmontage, eine 19“ Rackmontage oder auch eine Hutschienenmontage.

Alle Anschlüsse und Schnittstellen sind frontseitig und ermöglichen einen bediener- und servicefreundlichen Zugang. Außerdem sorgen die optional angebrachten Frontgriffe für ein perfektes Handling.

Energieeffizienz

CRE Rösler Electronic setzt auf Energieeffizienz und Ressourcenmanagement

Die Industrie PCs der CRE Rösler Electronic verwenden nur ein Viertel der Energie, die ein normaler Office PC verbraucht. Der mittlere Energieverbrauch eines leistungsstarken 19“ Panel PCs mit Multitouchscreen und einem 1,6 GHz Prozessor liegt bei nur 25 Watt. Hier werden ca. 40 Watt weniger Strom gegenüber einem konventionellen Panel PC benötigt. Bei einem Einsatz von 500 Geräten hat man einen Minderverbrauch von 20KW/h – das erzielt eine Stromkostenersparnis von 43.800 Euro (bei Durchfahrbetrieb) jährlich.

Wärme bleibt draußen: Dank eines perfekt durchdachten Konzepts gelangt Wärme gar nicht erst in das Innere des PCs, sondern wird durch die Gehäuseaußenwand abgeleitet. Das kühle Innenleben spart nicht nur Energie, sondern verlängert auch die Lebensdauer (MTBF = Mean Time Between Failures, mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen) der Geräte. Zusätzlich reduzieren lässt sich der Energieverbrauch durch die kontrastreiche LED-Hintergrundbeleuchtung, mit der alle Modelle der S-Line Serie ausgestattet sind.

Wiederverwertbare Materialien: Ein weiteres Merkmal der umweltfreundlichen und langlebigen Produkte von CRE Rösler Electronic ist der ökonomische Umgang mit Rohstoffen und anderen Ressourcen. Wo möglich, werden bei der Herstellung wiederverwertbare Rohstoffe eingesetzt.

Chemie-Pressetext1

Hygienegerechte Panel-PC

Die Multitouchpanel mit Edelstahlgehäuse "CS-Line" und "I-Line" eignen sich besonders flir Chemie- und Hygienebereiche. Sie sind 40 mm tief und haben eine gehärrete, hygienegerechte Ganzglas-oberfläche.

Die Gehäuse der CRE Rösler Electronic Panel PCs sind komplett geschlossen und somit vor Verunreinigungen sicher geschützt. Die Reinigung ist völlig problemlos, denn die Panel PCs halten Wasser, Desinfektionsmitteln, ja sogar Säuren und Laugen stand. Wasser, Fetten oder Emulsionen können mit der Oberfläche in Berührung kommen und garantieren trotzdem 100 Prozent hygienische Herstellungsbedingungen.  Optional gibt es die Möglichkeit die Panel PCs mit Waagen-Zubehör zu kombinieren, exakte Mess-Ergebnisse werden somit sofort ermittelt, angezeigt und abgespeichert.

Die gebondete Glasoberfläche oder eine durchgängig gehärtete Acrylglasoberfläche gewährleistet hohe Brillanz auch in Full HD. Die präzise, kapazitive Touchsensorik ermöglicht es, die Panels auch mit Handschuhen zu bedienen.

Rückseite.png
WLAN-Lösung für Industrie PC S-Line

Die meisten Anwender vor Ort kennen es: nachdem eine räumliche Umstrukturierung in der Werkshalle statt gefunden hat oder das WLAN-Netzwerk um ein paar Clients erweitert wurde, kann es zu rätselhaften Funkabbrüchen kommen, die nur mit erheblichen Aufwänden oder manchmal auch gar nicht zu beheben sind. Die Ingenieure vor Ort arbeiten da manchmal zu einem Großteil der Fehlersuche an der Reproduzierbarkeit der Fehlersymptome.

Zu allem Überfluss kann es passieren, dass trotz aller Achtsamkeit die R-SMA-Antenne abbricht oder beschädigt wird und sich nicht ohne Weiteres austauschen lässt, weil der Anschluss einen Defekt erlitten hat.

Als innovativer Lösungsanbieter mit interner Entwicklungsabteilung hat CRE eine zuverlässige WLAN Lösung für die Industrie entwickelt, die über folgende Eigenschaften verfügen muss:
 

-ausfallsicher
-körperlich solide
-IEEE 802.11b/g/n-Draft beherrscht
-im 2,4GHz-Bereich arbeitet
-unabhängig getestet
-von Kunden getestet

WLAN

 

 

integrierte WLAN-Lösung für Industrie PC S-Line


Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die 2,4GHz „printed shorted-F“-Antenne als Dual-Set ist so realisiert, dass sie sich in das Gehäuse integriert.

Die Fachhochschule Heide, die Universität der Hansestadt Hamburg, sowie ein Testlabor vor Ort haben die Messungen zur vollsten Zufriedenheit durchgeführt.
Für ein Roll-Out-Unternehmen hat ein deutscher Premium-PKW-Konzern weitere Tests durchgeführt, auch dort konnte die Lösung von CRE glänzen.

Siegel_Innovationspreis_201003

Innovationspreis für CRE Rösler Electronic

Der erste Innovationspreis der Welt, der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft, hat im April 2011 die Preisträger 2010 bekannt gegeben. CRE Rösler Electronic ist nun stolzer Besitzer der Urkunde. Unter der Schirmherrin: Dr. Annette Schavan, der Bundeministerin für Forschung und Entwicklung, hat der Ausschuss CRE Rösler Electronic mit dem Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 2010 ausgezeichnet. Der Preis dient dazu die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft zu fördern und die internationale Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu stärken.

industriecomputer_S-Line_eco02

„Green Automation“ made in Germany

CRE Rösler Electronic bietet mit der S-Line eco einen lüfterlosen Touchscreen Panel-PC mit modernsten Prozessoren der Intel Atom-Familie an.
Der eco ist in den Größen 15“ und 19“ erhältlich. Das einzigartiges „Stromsparkonzept“ ab 14W macht ihn zu einem energieeffizienten und sehr leistungsstarken Panel-PC für die Industrie. Mit 1,6 GHz bildet der Atom N270 das sparsame 2,5W Herzstück.

Die S-Line eco kommt, wie auch alle anderen Typen aus der S-Line Systemfamilie, völlig ohne Lüfter aus. Mit dem kontrastreichen LED-Backlight wird der Energieverbrauch zusätzlich reduziert. Geräuschbelästigung und Schmutzablagerungen gehören damit der Vergangenheit an. Standardmäßig mit 1GB Arbeitsspeicher ausgestattet, kann der eco bei Bedarf problemlos auf 2GB aufgestockt werden.

Um keine Grenzen zu setzen, ist der Panel-PC mit bis zu 4 serielle Ports und 4 USB 2.0 Anschlüssen ausgerüstet. In Kombination mit Windows® XPE, WinXP Pro, Windows 7 und Linux, sind die Möglichkeiten der Vielseitigkeit und der Einsatzmöglichkeiten enorm groß.

Das schlanke und leichte Gehäuse wird ergänzt mit den durchdachten und kompatiblen CRE Tragarmlösungen. So individuell wie der Anwender und die Umgebung, so individuell anpassbar sind auch die Systeme von CRE Rösler Electronic. Das ist der spezielle Fokus von CRE.

24-Zoll Panel-PC
Panel_PC_24_Zoll Kopie.jpg

24-Zoll Panel-PC

CRE Rösler Electronic hat Familienzuwachs bekommen und gibt zwei neue Mitglieder seiner S-Line bekannt. Ab sofort sind neben den 15- und den 19-Zoll Varianten auch ein 24-Zoll Panel-PC verfügbar.

Damit folgt CRE Rösler den immer lauter werdenen Ruf der Industrie nach größeren Bedien- und Anzeigetafeln. Ober zur Nutzung als Mensch-Maschine-Interface oder einfach als Anzeigetafeln.

Dank der optimalen Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln eignen sich die neuen Geräte für anspruchsvolle, brillante grafische Darstellungen. Optional mit oder ohne Touchscreen (resistiv).

 

reddot_design_Award_2010_S-Line02

Designpreis für CRE Rösler Electronic GmbH

Panel PC “S-Line” ist im März 2010 mit dem begehrten reddot design award ausgezeichnet

Mit seinem herausragenden und innovativen Design konnte die S-Line der CRE Rösler Electronic GmbH jetzt in einem der renommiertesten Designwettbewerbe der Welt überzeugen.
Im Rahmen des red dot award: product design 2010 wurde die S-Line von einer hochkarätig besetzten Expertenjury das Qualitätssiegel "red dot" für hohe Designqualität verliehen.

 

 

USV-Panel_PC

Je nach Anforderung und Anwendungsgebiet ist die Anzahl und Anordnung der Tasten frei zu gestalten. Die Funktions- tasten können individuell belegt und programmiert werden.

 

Touch Panel PC mit integrierter USV – ultraflach und bis zu 90 Minuten Überbrückungszeit

Die verschiedenen Modelle, bis IP67 frontseitig,  sind für die industrielle raue Umgebung bestens
geeignet. Durch die USV erreichen die Panel-PCs zusätzlich eine sehr hohe Betriebssicherheit.
Die Besonderheit stellt die interne USV mit 60 VA dar, die mit bis zu 2 Lithium Polymer Akku-Packs 
(7,4V 3A / Std.) intern auf 120 VA erweitert werden kann. So ist eine Überbrückungszeit von bis zu 90 Minuten möglich. Das integrierte Netzteil hat einen Weitbereichseingang von 9-36 VDC und kann an
12V sowie auch an 24V betrieben werden.

Die USV ist gegen Überspannungen und Kurzschluss geschützt und beinhaltet zwei getrennte Lade-
regler für die Akku-Packs.

Im Lieferumfang ist ein USV-Modul enthalten, das nicht nur als Laderegler mit konstantem Spannungsausgang dient. Es schützt den IPC vor netzseitigen Transienten. Zudem beinhaltet es eine automatische Batterieüberwachung mit den Anschlüssen für die serielle oder USB-Schnittstelle zur Abschaltung des PCs bei Unterschreitung der einstellbaren Mindestspannung. Die Software zeigt Informationen über den Batterieladezustand an und kann netzwerkseitig kontrolliert werden.